Nach Corona

Neue Streitthemen nach der Erfahrung mit dem Virus

Was steckt dahinter? Gerade weil momentan die Verfallszeiten neuer Wahrheiten so kurz sind, entstehen steile Thesen im Wochentakt. Dass Politiker auf Sicht fahren und selbst unsicher sind, kann irgendwie nicht sein. So vermuten viele Verschwörungen, die von langer Hand geplant sind und suchen geheime Pläne und Prinzipien hinter der erfahrbaren Wirklichkeit. Neue Streitthemen sind nach (der Erfahrung von) Corona entstanden, und wir gehen sie mit einem bewährten Format an: Ein Experte gibt einen Impuls. Zwei streitbare Zeitgenossen stehen für ein Pro und Contra ein. Anschließend sagt der Experte, was er für Erzählungen und was er für Fakten hält. Dann agiert das Publikum, wenn es vor Ort sein kann. Ansonsten sehen Sie uns auf unserem YouTube-Kanal und hören uns als Podcast. Hier kommen die Themen, die wir dieses Jahr aufnehmen. Die Referent/inn/en stehen jetzt fast alle fest. Die letzten erscheinen hier, sobald sie zusagen.

Normopathie? Psycho- und Kulturanalyse der Gesellschaft nach Corona

Unsere Auftaktveranstaltung ist ein von gegenseitigen Respekt getragenes Streitgespräch am 22. April 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth.

Dr. Hans-Joachim Maaz (Psychoanalytiker aus Halle)

Dr. Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragter der EKD aus Berlin)

Diktatur der Virologen? Wissenschaft nach Corona

Über Politikberatung durch Naturwissenschaftler sprechen wir am 20. Mai 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth

Expertin: Prof. Dr. phil. Karen Nolte, Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Streitpartner: Dr. habil. Friedrich-Wilhelm Tiller, Leiter eines virologischen Labors in München und Wissenschaftsautor und Prof. Dr. med. André Scherag, Professor für Klinische Epidemiologie am Universitätsklinikum Jena [angefragt]

Krempeln wir die Ärmel hoch? Impfrisiken

Über die Geschichte der Körperverletzung zugunsten der Volksgesundheit geht es am 24. Juni 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth.

Experte: Prof. Dr. Cornelius Borck, Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck

Streitpartner: Prof Dr. Lothar Hoffmann (em. Chefarzt der Urologie des Waldklinikums, ehrenamtlicher Impfarzt in Gera) und und Dr. Carola Javid-Kistel, Ärztin und Leiterin einer Naturheilpraxis in Duderstadt [angefragt]

Die Stunde des Großkapitals? Wirtschaft nach Corona

Ob die Corona-Krise vor allem die Unternehmer oder doch mehr die Arbeitnehmer trifft, debattieren wir am 22. Juli 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth.

Experte: Dr. rer. soz. Andreas Mayert, Volkswirt und Referent für Wirtschafts- und Sozialpolitik am Sozialwissenschaftliches Institut der EKD, Hannover

Streitpartner. Dr. Markus Demele, Generalsekretär des Kolping International und Peter Schmidt (Unternehmer, geschäftsführender Inhaber von Jenatec)

Angriff auf die Freiheit? Kommt jetzt der Überwachungsstaat?

Ob der Staat die Krise ausnutzt, um Zugriff auf seine Bürgerinnen und Bürger zu bekommen, ist das Thema am 5. August 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth.

Experte: Dr. Klaus von der Weiden, Richter am Bundesverwaltungsgericht Leipzig, Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofes und des Corona-Beirates der Thüringer Landesregierung

Streitpartner: Frank Roßner, Präsident des Landesverwaltungsamtes in Weimar, Albert Weiler (direkt gewählter MdB aus dem Saale-Holzland-Kreis, Autor eines Offenen Briefs an die Bundeskanzlerin, Ralf Ludwig (Rechtsanwalt, einer der Sprecher der Querdenker-Bewegung)

Gott, Corona und die Kirchen

Ob die Kirche in der Corona-Krise versagt hat und welche öffentliche Bedeutung sie noch hat, überlegen wir am 16. September 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth.

Experte: Dr. Gerhard Wegner, Direktor des Sozialwissenschaftliches Instituts der EKD a.D.

Streitpartner: Ministerpräsidentin a.D. Christine Lieberknecht und Landesbischof der EKM Friedrich Kramer

Das Ende der Bürgerrechte?

Wie das Verhältnis der Querdenker zur alten DDR-Bürgerbewegung ist, versuchen wir am 21. Oktober 2021, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Elisabeth herauszufinden.

Expertin: Prof. Dr. Christina Morina, Professorin für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte an der Universität Bielefeld [angefragt]

Streitpartner: Michael Beleites (Autor des Buches „Pechblende“, Bürgerrechtler) und Ralf-Uwe Beck (Sprecher des „Bündnisses für Mehr Demokratie“ in Thüringen, Bürgerrechtler)

 

 

Veranstaltungen Nach Corona

22.04.2021  – 19:00  Normopathie? Psycho- und Kulturanalyse der Gesellschaft nach Corona  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera
20.05.2021  – 19:00  Diktatur der Virologen? Wissenschaft nach Corona  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera
24.06.2021  – 19:00  Krempeln wir die Ärmel hoch? Impfrisiken  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera
22.07.2021  – 19:00  Die Stunde des Großkapitals? Wirtschaft nach Corona  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera
05.08.2021  – 19:00  Angriff auf die Freiheit: Kommt jetzt der Überwachungsstaat?  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera
16.09.2021  – 19:00  Sind die Kirchen nutzlos geworden?  Gemeindehaus St. Elisabeth Gera