Vertragsarbeiter

Fremdenführung II mit Jana Huster

Als im alten Gera die Textilindustrie begründet wurde, waren daran maßgeblich Niederländer beteiligt, die nach dem Willen der Gerschen Tuchmacher auch zeitnah wieder verschwinden sollten. Zur Wende 1989 waren 59.000 Vietnamesen, 15.100 Mosambiquaner, tausende Kubaner, Angolaner und einige Chinesen in der DDR zu Gast. Auch nach G era kamen sie, aber nicht als
Touristen, sondern als Vertragsarbeiter, aus mit der DDR befreundeten Ländern für einige Jahre zum Arbeiten und Ausbilden hereingeholt. Damals kaum integriert, hatten sie Wohnheime und ganze Blöcke als Unterkünfte. Auf unserer Führung „Vertragsarbeiter“ besuchen wir frühere Geraer Industriestandorte und informieren uns mit Zeitzeugen über die Firmengeschichte und das Leben und Arbeiten der Vertragsarbeiter in dem jeweiligen Betrieb.


Wann?    12.04.2019 / 14:00 Uhr
Wo?     Simsonbrunnen Marktplatz - Markt 1 . 07545 . Gera
Projekt     Fremdenführungen