Go East.Einmal durch die USA

Präsentation einer Reise bis ans Ende der Welt mit Elisabeth Oertel Johannes Fötsch Teil 2 Go East. Einmal durch die USA

Auf dem Landweg nach New York – das sind 5 KünstlerInnen, die Ihre tägliche Routine für 2.5 Jahre in klapprige, unzuverlässige Beiwagen Motorräder verlagert haben. Die Fahrt ging stets Richtung Osten, so lange bis sie im Westen angekommen sind, kreuz und quer durch Kasachstan, die Mongolei, Sibirien, bis nach Alaska, Kanada und schließlich in die USA. Efy, Kaupo, Johannes, Anne und Elisabeth tauschten Haarbürsten gegen Schraubenschlüssel und ihre Schreibtische gegen unendliche Schotterpisten. Sie legten ihren Alltag in die Hände des Zufalls, da die maroden Motorräder jeden Tag erneut entschieden, wo die 5 anhielten, welche Charaktere Ihnen begegneten und wohin sie weiter zogen. Entstanden ist eine turbulente Expedition, ein künstlerischer Research über drei Kontinente, stets in engen Kontakt mit der lokalen Bevölkerung.

Der zweite Teil der Reisepräsentation lädt uns erneut ein gedanklich ein Stück in ihrem Beiwagen mitzufahren. Diesmal geht es über die Beringstraße direkt nach Alaska, durch Kanada und quer durch die USA.


Wann?    06.10.2022 / 19:00 Uhr
Wo?     Pfarrscheune Langenberg - Zeitzer Str. 3 . 07552 . Gera
Projekt     972 Breakdowns