Ökumenische Akademie wird in CORONA-Zeiten digital!

Die Fußball-Europameisterschaft und das Tennis-Turnier in Wimbledon wurden abgesagt, und auch wir haben uns über unser Jahresprogramm gebeugt und überlegt, was in naher Zukunft stattfinden soll und was nicht. In der Stadt Gera sind noch immer alle Versammlungen verboten. Es ist schwer zu sagen, wie lange das noch anhalten wird. Falls sich in dieser Sache etwas ändert, werden die Hygiene-Regeln vermutlich ebenso streng sein wie in den Gottesdiensten, die ab Ende April wieder erlaubt sind. Was tun?

Die Veranstaltungen, die auf Geselligkeit und Nähe abzielen wie unsere Akademie am Vormittag  werden längere Zeit nicht stattfinden können. Aber auch die Agenda der wichtigen Themen hat sich verschoben. Die Dialogveranstaltungen mit populistischen Positionen – die Zwickmühlen – haben wir nach intensiver Beratung mit dem Theater Altenburg Gera auf das Jahr 2021 verschoben. Im Klimapavillon werden Ende Mai noch keine Veranstaltungen möglich sein. Hier planen wir eine Verschiebung. Im Frühherbst wird unser Interreligiöses Gespräch dort im Außenbereich des Pavillons stattfinden. Bei allen anderen Veranstaltungen achten Sie bitte auf unsere aktuellen Informationen. Sie finden sie hier.

Dorothea Krams moderiert die digitale Eltern-Akademie

Darüber hinaus gehen wir in die Offensive. Wird die Corona-Krise unsere Gesellschaft verändern? Dieser Frage gehen wir in einer Veranstaltungsreihe NACH CORONA nach, über die wir bald berichten werden. Außerdem nehmen wir uns eines der drängendsten Probleme auf, die in diesen Zeiten des Home-Office und des parallelen Home-Schoolings auftreten. Wie kommen die Familien mit der beengten Situation zurecht? Die für dieses Jahr geplante Eltern Akademie wird digital. Ab Ende Mai haben Sie die Möglichkeit, einmal in der Woche in einer Elternrunde von 10 bis 15 Personen zu diskutieren. Die Videokoferenz wird von einer erfahrenen Ehe-, Familien-, Lebensberaterin (DAJEB) moderiert. Am 27. Mai 2020 startet unsere ELTERN-AKADEMIE digital.