Krieg und Frieden. Andreas Zumach zur Ukraine-Krise

Es ist Krieg. Mitten in Europa. Unsere Aufmerksamkeit hängt an den Nachrichtenquellen. Überall diskutieren wir die Möglichkeiten, diesen Krieg zu beenden. Aber wir teilen auch miteinander die schlimmsten Befürchtungen. Die Ökumenische Akademie Gera Altenberg lädt zur Diskussion mit einem Experten ein. Der ehemalige UNO-Korrespondent Andreas Zumach (Genf/Berlin) hält am 27. März 2022 um 20 Uhr einen Vortrag zum Thema „Krieg und Frieden. Überlegungen zur Situation der Ukraine“. Gemeinsam mit dem Lothar Kreyssig Ökumenezentrum und dem Glockenhof (Weimar) organisieren wir den Abend im Lutherhaus (Joliot-Curie-Straße 1A, 07548 Gera). Gleichzeitig ist die Veranstaltung auf unserem YouTube-Kanal live zu verfolgen. Auch auf dieser Seite läuft das Video. (Einfach auf das Bild unten klicken.)

Andreas Zumach ist Journalist und Buchautor, Experte für internationale Beziehungen und Konflikte. Von 1988-2020 UNO- und Schweizkorrespondent der taz mit Sitz in Genf und freier Korrespondent für andere Printmedien, Rundfunk-und Fernsehanstalten in Deutschland, Schweiz, Österreich, USA und Großbritannien; zudem tätig als Vortragsreferent, Diskutant und Moderator zu zahlreichen Themen der internationalen Politik, insbesondere: UNO, Menschenrechte, Rüstung und Abrüstung, Kriege, Nahost, Ressourcenkonflikte (Energie, Wasser, Nahrung), Afghanistan. Hier lesen Sie einen Artikel vom 10. März 2022 in der Interanationalen Zeitung Le Monde Diplomatique.


Wann?    27.03.2022 / 20:00 Uhr
Wo?     Lutherhaus Gera - Juliot Curie Strasse 1a . 07548 . Gera
Projekt     Akademie am Abend