Bürgergespräch Gasmangellage

Am Heiligen Abend 1852 gingen die Lichter an. Als erste Stadt Thüringens erleuchteten in Gera Gaslaternen die Stadt. Seit dieser Heiligen Nacht wurde in Gera viel für diesen preiswerten und umweltfreundlichen Brennstoff geworben. Inzwischen ist er knapp geworden und kommt nicht mehr allein aus Russland, sondern aus Norwegen und anderen Ländern. Was nun?

Wir laden ein zu einem Bürgergespräch, das Ralf Kirchner, Autor des Buches „1852 – 2022. 170 Jahre öffentliche Gasversorgung in Gera“ eröffnet. Der Monteur für Gasdruckregel- und Messanlagen bei der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG zeigt uns, wie Gera früh auf Gas setze und die Infrastruktur ausbaute. Anschließend diskutieren wir alle Fragen der Mangellage mit dem Obermeister der Bäcker- und Konditoren-Innung Ostthüringen Michael Möbius, mit dem Landtagsabgeordneten der Linken Daniel Reinhardt, der lange der energiepolitische Sprecher der Partei war und und Roberto Tamaske, der Gesellschafter eines Energieberatungsunternehmens ist, das vor allem Industriekunden berät.


Wann?    08.11.2022 / 19:00 Uhr
Wo?     Gemeindehaus St. Elisabeth Gera - Kleiststrasse 7 . 07546 . Gera
Projekt     Akademie am Abend