Anders normal

„Normal people do normal things.“ (Arnold Schwarzenegger)

Menschen mit psychischen Erkrankungen gehen an die Öffentlichkeit. In den letzten Jahren arbeiten viele Persönlichkeiten und Institutionen daran, psychische Erkrankungen in die Wahrnehmung einer breiteren Öffentlichkeit zu holen. Natürlich ist der Weg noch lang. Wir ahnen aber inzwischen die Normalität psychiatrischer Diagnosen hinter den Fassaden des Alltags. Vor allem wissen wir, wie weit die gesellschaftlichen Bedingungen – nicht nur durch die Corona-Krise – dafür gesorgt haben, dass sich Gefährdungssituationen für eine psychisches Erkranken vermehren.

Sieben Abende über Störungsbilder der Seele sollen dazu beitragen, dass das öffentliche Wissen um psychiatrische Krankheitsbilder vermehrt wird, die Stigmatisierung und Ausgrenzung von Erkrankten zurückgeht und die Achtung vor den Schwierigkeiten und Möglichkeiten eines Lebens mit psychischen Krankheiten steigt. Wir arbeiten mit sogenannten Trialogen zwischen Patienten, Angehörigen und Therapeutinnen und stellen Personen und Institutionen vor, die mit einem Krankheitsbild die Öffentlichkeit gesucht haben. Ein besonderes Augenmerk soll auf den besonderen Möglichkeiten und Fähigkeiten von Menschen mit prekärer Persönlichkeitsbalance in schwierigen Umgebungsbedingungen liegen.

Unsere Abende:

  1. Wovor soll ich eigentlich Angst haben? – Leben mit Angst- und Zwangsstörungen am 19. Mai 2022 ab 19 Uhr.
  2. Lauf Forrest, lauf! – Leben mit Autismus am 16. Juni 2022 ab 19 Uhr.
  3. Frau Borderline und Herr Narzißmus – Leben mit Persönlichkeitsstörungen am 14. Juli 2022 ab 19 Uhr.
  4. Gibt es eine Schizophrenie und wenn ja, wie viele? Am 25. August 2022 ab 19 Uhr.
  5. Was Leiden sucht – Leben mit Suchterkrankungen und Essstörungen am 22. September 2022 ab 19 Uhr.
  6. Pendeln zwischen den Extremen – Leben mit Depression und Bipolarität am 13. Oktober 2022 ab 19 Uhr.
  7. Was ist eine chronische Verbitterungsstörung? Trauma und Gesellschaft am 17. November 2022 ab 19 Uhr.

 

Eine Kooperation mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des SRH Wald-Klinikums Gera und der Telefonseelsorge Jena/Gera

Ort: Kultur-Kantine des SRH- Waldklinikums und Projektraum Mieze südlich, ehemals Galerie Sorglos

Veranstaltungen Anders normal mit Vorträgen

Keine Veranstaltungen