Lesung und Diskussion mit Marcus Bensmann (CORRECTIV)

Marcus Bensmann gehört seit 2014 zum investigativen Journalisten-Team CORRECTIV. Sein Schwerpunkte sind Neue Rechte und AfD, Russische Einflussnahme, Klerikaler Missbrauch und Korruption. Er lebte und recherchierte 20 Jahre lang in der Region des Südkaukasus-Gebietes. Heute darf er in Usbekistan, Tadschikistan und Turkmenistan nicht mehr arbeiten.   Gerade ist sein neues Buch erschienen, das den resümierenden und vielleicht etwas appelativen Titel „Niemand kann sagen, er hätte es nicht gewusst“ trägt. Bensmann versucht die „ungeheuerlichen Pläne der AfD“ aufzudecken. So der Untertitel seines Buches.

Jetzt reist er durch Deutschland und stellt sein Buch vor. Dabei verfolgt er ein spannendes Konzept, denn in jedem Veranstaltungsort bittet er einen Menschen aus der lokalen Szene auf die Bühne und möchte sich auf diese Weise mit einem Kenner der Situation vor Ort unterhalten.

In Gera wird dies Dr. Frank Hiddemann sein, der mit seiner Ökumenischen Akademie seit 2018 Diskursformate mit der Neuen Rechten und radikalen Demokratieskeptikern organisiert. Auf diese Weise treffen ein investigativer Enthüller und ein streitbarer Dialogiker zusammen und werden garantiert nicht einer Meinung sein. Das Comma ist Organisator und Schauplatz der Lesung mit anschließender Diskussion.

Die Ökumenische Akademie Gera Altenburg organisiert seit 2018 verschiedene Veranstaltungen zum Thema Rechtspopulismus/Neue Rechte und zu anderen Bewegungen, die durch Demokratieskepsis auffallen. Hier finden Sie einige dieser Formate.

Buna reputație a Modafinilului a dus la utilizarea acestuia de către persoanele care suferă de depresie, oboseală cronică, scleroză multiplă și orice boală în care există o scădere a forței. Ce poate fi mai bine decât să modafinil romania și să fii energic toată ziua