Fliegender Salon

Inspiration 1.000jährige Eiche in Nöbdenitz

Im Jahre 2022 wird es einen Fliegenden Salon zum Thema „Werden und Vergehen“ geben. Das ist eines der Projekte, die in Zusammenarbeit mit dem Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes im Altenburger Land.

Im Jahre 2021 veranstalten wir gemeinsam mit der Kirchgemeinde und dem Theater Gera Altenburg vier Workshops auf dem Wege

  1. „Wurzeln“: Ein Pop-up Café, offen für alle Interessierten, um Ideen vorzustellen und zu sammeln
  2. „Synchron-diachron“. Künstlerischer Impuls mit dem Freiraum Syndikat. Improvisationen zum Ausprobieren und Vertiefen von Ideen und Perspektiven. (Gemeinsam mit der Künstlergruppe „Freiraum Syndikat“)
  3. „Werden und Vergehen“. Malerei – Bewegung und Tanz – Musik loten ein uraltes Thema aus. (Gemeinsam mit der Künstlergruppe „Freiraum Syndikat“)
  4. „Alter und Würde“: Schule der Empathie mit den Bildenden und Darstellenden Künsten. (Gemeinsam mit dem Theater Altenburg Gera)

Veranstaltungen Fliegender Salon

Keine Veranstaltungen